Feuerwehr Vordemwald
Sie sind hier: Startseite » Für die Bevölkerung » Prävention

Brandgefahr Cheminée und Heizöfen

Die Gefahren
In der kalten Jahreszeit sind Cheminées sowie Holz- und
Kachelöfen regelmässig Auslöser von Häuser- und Wohnungsbränden.
Gefährlich sind Funkenwurf oder brennende Holzstücke,
die aus dem Cheminée oder Ofen fallen. Brennbare
Waren, zum Beispiel feuchte Kleidungsstücke, gehören nicht
auf Cheminéeöfen oder Heizgeräte. Und wer Abfall im
Cheminée verbrennt, riskiert einen kaum mehr zu kontrollierenden
Kaminbrand.

Die Vorsichtsmassnahmen
• Funkenwurf bei Cheminées verhindern Sie durch das Anbringen eines
Metallvorhangs oder eines Gitters vor der Feuerstelle.
• Brennbare Materialien wie Teppiche oder Vorhänge müssen einen
angemessenen Abstand zur Feuerstelle aufweisen.
• In Holzfeuerungen darf nur naturbelassenes Holz verbrannt werden.
• Keinen Abfall (Papier, Karton, Kunststoff, Milchbeutel usw.) verbrennen.
• Asche mindestens 48 Stunden ausglühen lassen oder gut wässern
und in einem feuersicheren Ascheneimer entsorgen.